Andere wichtige Omega-3-Fettsäuren

Der menschliche Körper verwendet viele Arten von Fettsäuren. Diese mehrfach oder einfach ungesättigten Fettsäuren werden danach klassifiziert, wo in der Kette die erste Doppelbindung sitzt. Sitzt sie an Position 3, ist es eine Omega-3-Fettsäure, an Position 6 eine Omega-6-Fettsäure usw.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren werden als essenziell bezeichnet und müssen über Ernährung oder Supplementierung aufgenommen werden, da der menschliche Körper sie nicht in ausreichender Menge selbst bilden kann.

Omega-6-Fettsäuren wie Arachidonsäure (ARA) finden sich in erheblichen Mengen in Fleisch und Fleischprodukten. Eine andere Omega-6 Fettsäure, gamma-Linolensäure (GLA), welche in Borretsch oder Nachtkerze gefunden werden kann, erfüllt auch wichtige Funktionen im Körper. Es ist interessant zu beobachten, dass währen sowohl Omega-3 als auch Omega-6-Fettsäuren für unseren Körper wichtig sind, unsere Nahrungsauswahl in einer erhöhten Aufnahme von Omega-6 Fettsäuren resultiert. Dieses Ungleichgewicht wird als wichtiger Faktor in Bezug auf die menschliche Gesundheit gesehen, was dazu führt, dass viele Gesundheitsorganisationen eine höhere Aufnahme von Omega-3 empfehlen.

Omega-7-Fettsäuren, von denen die bekannteste die Palmitoleinsäure ist, kommen in Macadamianüssen und Sanddorn sowie in Fischölen vor. Palmitoleinsäure soll positive Auswirkungen auf das Sättigungs- und Hungergefühl haben.

Omega-9-Fettsäuren sind in der mediterranen Ernährung stark vertreten. Olivenöl besteht zu etwa 70 % aus Ölsäure, einer Omega-9-Fettsäure. Weniger bekannt ist die Gadoleinsäure, die Hauptkomponente von Jojobaöl.

Um mehr über die verschiedenen Omega-Fettsäuren zu erfahren, schicken Sie Ihre Fragen an: science@kd-pharma.com.

0